<  

Oudeschild

Oudeschild

Dieses an der Küste des Wattenmeers gelegene Dorf stellt ein maritimes Ganzes dar. Alles dreht sich hier um lebhafte Häfen, und vor allem dann, wenn die Fischerflotte freitags zurückkehrt. Aber auch an anderen Tagen herrscht reger Betrieb im Yachthafen und auf dem Kai, wo Tickets für Reisen auf Kuttern, für das Angeln auf offener See sowie für andere spannende abenteuerliche Aktivitäten erworben werden können. Auch auf den Terrassen rund um den Hafen ist es selten still. Oudeschild hat die alten Zeiten dank dem Hafen, der auch heutzutage in hohem Maße die Anziehungskraft des Dorfes bestimmt, mit Erfolg überstanden. Unser Tipp ist daher der folgende: seien Sie während Ihres Besuchs im Hafen so behutsam, wie es nur geht. Die besten Angebote fürs Essen und Trinken findet man am Hafen, und das allein schon wegen des Ausblicks, der sich hier einem bietet.

In früheren Zeiten lag der große Hafen Texels, der die Insel im Goldenen Jahrhundert Prosperität bescherte, in Oudeschild. Hier wohnten zuerst die Lotsen und später die Auster- und Muschelfischer. In 1962 gründeten die Bewohner von Oudeschild eine Kutterflotte, die auch heute noch eine der modernsten und teuersten westeuropäischen Flotten dieser Art ist. Das Dorf selbst ist einfach schön ohne dabei etwas Spektakuläres zu sein.

Andere Dörfer auf Texel

De Cocksdorp, De Koog, De Waal, Den Burg, Den Hoorn, Oosterend.